Tiergestützte Angebote

In der tiergestützten Arbeit werden Hunde als Co-Therapeuten eingesetzt, da diese einen motivierenden und stressabbauenden Charakter besitzen.

Das Therapiebegleithundeteam kann in vielen Bereichen eingesetzt werden:

  • im Rahmen der sozialpädagogischen Familienhilfe mit heilpädagogischer Ausrichtung,
  • im Rahmen des Erziehungsbestandes,
  • über das Therapie- und Kompetenzzentrum,
  • in den Bereichen: Schule, Kindergarten, Seniorenzentrum, Jugendzentrum etc.,
  • in der Verhinderungspflege,
  • bei Pflegeergänzungsleistungen.

Unsere geschulten und eingespielten Therapiebegleithundeteams bestehen aus je einem Pädagogen und seinem Hund, welche zusammen eine beim Berufsverband (TBD e.V.) anerkannte und geprüfte Ausbildung absolviert haben. Dadurch ist sichergestellt, dass sich das Mensch- Hund-Team vertrauensvoll, engagiert und kompetent in den Einsätzen an den individuellen Förderzielen orientieren kann. Anhand gezielter Mensch-Tier-Interaktionen können sozial-emotionale Kompetenzen, Motorik, Wahrnehmung sowie Kommunikation geschult werden.

Tiere helfen Menschen…

  • Spaß an Bewegung zu haben,
  • Aufgaben zu meistern,
  • Ängste zu überwinden,
  • Gefühle auszudrücken,
  • das Selbstwertgefühl zu steigern,
  • Stress zu lindern und vieles mehr.

Bei Interesse an unserem Angebot sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch zu den pädagogischen Inhalten und den verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten.

Tiere sind besonders, weil sie gerne mit Menschen zusammen sind. Sie verstehen sowohl Worte, als auch Körpersprache und verurteilen keinen Menschen.