Inklusive Kindertagesstätte Wunderland

„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.“ (David Ben Gurion)

Lage der Einrichtung

Unsere Kindertagesstätte „Wunderland“ liegt im Stadtteil Wanheim Angerhausen. Dieser gehört zum Stadtteil Mitte und liegt südlich der Innenstadt. Er grenzt an die umliegenden Stadtteile Neudorf und Hochfeld. Das Wunderland liegt in einem neu entstandenen Wohngebiet auf dem alten Kasernengelände. Es wird umrahmt von vielen Einfamilienhäusern, in denen Familien mit Kindern leben. In der Nähe der Kindertagesstätte, auf der Fischerstraße, liegt auch die interdisziplinäre Frühförderstelle der Lebenshilfe Duisburg. Frühförderleistungen innerhalb der Kindertagesstätte sind so gewährleistet.

Gruppenstruktur & Platzangebot

In unserer Kindertagesstätte „Wunderland“ wird ein inklusives Konzept umgesetzt. Seit August 2017 gibt es hier einen Raum für ganzheitliche Entwicklung, Begegnung und Förderung.

64 Kinder, davon 14 mit Förderbedarf, besuchen ab dem 4. Lebensmonat bis zur Einschulung die Einrichtung.

Ein Teil der Kindertagesstättenplätze kann von Betrieben als Betriebskitaplätze genutzt werden.

Das Mittagessen wird von einem Cateringservice frisch gekocht und ausgewogen in der Zusammenstellung geliefert.

Die Kindertagesstätte gliedert sich wie folgt:

  1. Die „Zauberergruppe“ (2-6 Jahre) mit 20 Kindern ohne erhöhten Förderbedarf, jedoch sind auch hier Einzelintegrationen möglich.
  2. Die „Zwergengruppe“ ( 0,4 – 3,6 Jahre) mit 10 Kindern, davon max. zwei mit besonderem Förderbedarf.
  3. Die „Koboldgruppe“ und die „Drachengruppe“ (3-6 Jahre) mit jeweils 17 Kindern, davon 6 Kinder mit erhöhtem Förderbedarf.

Ein großzügiger Eingangsbereich, der sowohl als zusätzlicher Spielraum für die Kinder genutzt wird, wie auch als Treffpunkt für Eltern und Gäste der Einrichtung dient, empfängt die Besucher der Kindertagesstätte. Von diesem Flurbereich aus gehen alle Räume der ebenerdigen und barrierefreien Kindertagesstätte ab.

Es gibt zwei großzügige Waschräume mit jeweils vier Toiletten, 2 Waschrinnen und jeweils einer Wickelanlage.

Zusätzlich gibt es einen Mehrzweckraum für Bewegung und Veranstaltungen und einen Raum für Therapien und Einzelförderungen.

Umgeben ist die Kindertagesstätte von einem ca. 1000qm großen Grundstück, welches vielfältige Spielbereiche für alle  Altersgruppen bietet.

Betreuungszeiten & Verpflegung

Die Kindertagesstätte bietet ab August 2020 flexible Betreuungszeiten von 6:00 bis 19:00 Uhr an.

35-Wo-Std.-Platz

45-Wo-Std.-Platz

 

08:00 - 15:00 Uhr

 

Flexibel 9 Std. am Tag in der Zeit von 6:00 und 19:00 Uhr

Eine fast ganzjährige Öffnung an Werktagen, bietet den Personensorgeberechtigten eine höhere Flexibilität, um Familie und Beruf besser in Einklang zu bekommen.

Unsere Verpflegung sieht ein leckeres Frühstück und warmes ausgewogenes Mittagessen vor. Dabei berücksichtigen wir kulturelle und ethnische Aspekte und gehen gerne auf Ihre Wünsche ein.

Konzeptionelle Besonderheiten

Neben der alltäglichen Arbeit bietet die Kindertageseinrichtung weitere Schwerpunkte und konzeptionelle Besonderheiten.

Diese Angebote finden sowohl in der Kernzeit von 9:00 – 14:00 Uhr, als auch im Nachmittagsbereich statt. Schwerpunkte sind hier „Projektarbeit“ und „Partizipation“  (Teilhabe / Teilnahme der Kinder an Entscheidungen).

Projektarbeit

Jeden Tag gibt es verschiedenste Projekte in der Kindertagesstätte Wunderland. Diese Projekte wechseln stetig und sind teils offen, teils mit Voranmeldung. Die Kinder können selber wählen, bei welchen Projekten sie mitmachen möchten. Bei manchen Projekten kann man nach einiger Zeit kleine Prüfungen ablegen und Urkunden bekommen, bei anderen Projekten solange mitmachen bis man keine Lust mehr hat.

Auch im Nachmittagsbereich bieten wir ein abwechslungsreiches Angebot an.
Zurzeit findet ein Englischkurs für Kids, Eltern-Kind-Turnen, eine Hockey AG, Kochen und Backen u.v.m. statt.

Partizipation

Partizipation bedeutet Teilhabe und Teilnahme und spiegelt sich bei uns vor allem in unserem Kinderparlament wieder. Die Kinder haben die Möglichkeit aktiv ihren Kitaalltag mitzugestalten, indem sie „Vertreter“ gewählt haben und diese sich für die Wünsche und Ideen der Gruppen einsetzen. Das Kinderparlament trifft sich einmal im Monat und bespricht z.B. das Programm beim Sommerfest, Liederwünsche bei der Singrunde freitags oder Ideen die sonst noch aus den Gruppen kommen.

 

Gruppenübergreifende Angebote

Die Kinder haben jederzeit die Möglichkeit, nicht in ihren Stammgruppen, sondern in den anderen Gruppen oder auf dem Flur zu spielen.

Zwei Vorlesepaten kommen regelmäßig in die Kindertagesstätte und lesen großen und kleinen Kindern Geschichten und Bilderbücher vor.

Zu den gruppeneigenen Angeboten bietet eine dipl. Sozialpädagogin und freischaffende Künstlerin  täglich situations- und bedarfsorientierte Projekte an. Mal können die Kinder hier basteln oder frei malen, mal wird ein Ausflug gemacht oder die Umgebung erkundet.

Haben wir ihr Interesse geweckt?

Kommen sie zu unserer offenen Besichtigung. Diese findet jeden ersten Montag im Monat in der Zeit von 16-17 Uhr statt. Wir bitten um eine kurze telefonische Voranmeldung.

Die Anmeldung Ihres Kindes müssen Sie vorab online durchführen. Informationen dazu finden Sie auf der Startseite unter dem Punkt „Wie komme ich zu einem KITA Platz?“.