Heilpädagogische Tagesgruppe für Kinder mit autistischen Verhaltensweisen

An wen richtet sich unser Angebot?

Das Angebot richtet sich an Familien von Kindern mit

  • Beeinträchtigungen im sozialen Umgang mit Mitmenschen,
  • Kommunikationsschwierigkeiten,
  • stereotypen Verhaltensweisen,
  • autismustypische Verhaltensweisen, die das familiäre System massiv beeinflussen,
  • einer seelischen Behinderung (Autismus).

Eine Diagnose im Bereich Autismus ist nicht notwendig.

Was bieten wir an?

In der Heilpädagogischen Tagesgruppe für Kinder mit autistischen Verhaltensweisen werden acht Jungen und Mädchen zwischen sechs und zwölf Jahren betreut.

Um auf die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder eingehen zu können und diese zu fordern und zu fördern, werden unterschiedliche Methoden eingesetzt.

  • Intensive Elternarbeit,
  • Raumkonzept und Tagesstruktur nach TEACCH,
  • Schaffen alternativer Kommunikationsmöglichkeiten z.B. mit Bildkarten,
  • Entwicklung von alltäglichen Handlungskompetenzen,
  • Therapiebegleithundeteam.

Ziele

Durch die heilpädagogische Arbeit der Fachkräfte mit den Kindern und der intensiven Zusammenarbeit mit den Eltern werden folgende Ziele angestrebt:

  • Stärkung der Eltern-Kind Beziehung,
  • Stärkung des Selbsthilfepotentials der Familie durch das Finden und Fördern von Ressourcen,
  • Stärkung der erzieherischen Kompetenz und Sensibilisierung für die behinderungsspezifischen Merkmale,
  • Gemeinsames Erarbeiten von Denkweisen und Methoden, welche dauerhaft in den Alltag der Familie integriert werden können,
  • Stärkung eines harmonischen Miteinanders, in welchem die Verhaltensweisen nicht im Mittelpunkt stehen,
  • Aufarbeiten körperlicher und geistiger Mängel in der Entwicklung,
  • Befähigung/ Unterstützung der Familie andere Formen des Zusammenlebens- mit dem Ziel einer positiven Entwicklung des Kindes – zu finden.