Begleitete Inobhutnahme

An wen richtet sich unser Angebot?

Das Angebot der „Begleiteten Inobhutnahme“ ist ein vorübergehendes Angebot, welches den Fokus auf den Schutz des Kindes legt und der Krisenintervention und Perspektivklärung dient.

Durch das Jugendamt können in der Einrichtung Kinder im Alter von 0-6 Jahren zusammen mit ihrer Hauptbezugsperson (stundenweise oder durchgehend) ad hoc aufgenommen werden. Sie muss nicht sofort mit einziehen!

Was bieten wir an?

  • Aufnahmen des Kindes sind nach §34 SGB VIII und §42 SGB VIII möglich,
  • Ad-hoc Aufnahmen: 24 Stunden am Tag: 02066 469 33 47 (tel.) | 0177 755 02 12 (mobil)
  • 24/7 Betreuung inklusive Nachtwache,
  • Multiprofessionelles Team aus: Pädagogischen Fachkräften, hauseigene Psychologin und Hebamme, Kinderkrankenschwestern, Kinderpflegerinnen und eine Hauswirtschaftskraft,
  • Viele stärkende Angebote zur Mutter-Kind-Bindung, z.B.: Marte Meo, Deeskalationstraining, Pekip, Rückbildungsgymnastik, Babymassage u.v.m.
  • Einen Personalschlüssel von 1:0,47,
  • Bei Abbruch der Maßnahme durch die Hauptbezugsperson kann das Kind drei, maximal vier Tage in Obhut der Einrichtung verbleiben,
  • Es gibt einen kombinierten Tagessatz für Kind und Hauptbezugsperson.        

Das Angebot ist individuell planbar, so dass es der Hauptbezugsperson möglich ist das Kind situationsabhängig durchgehend oder stundenweise zu begleiten.

Durch weitere Angebote der Lebenshilfe Duisburg und unsere Kooperationspartner wird das Leistungsspektrum zusätzlich erweitert.