Schatzsucher bei der Stadtranderholung

Auf der Suche nach Edelsteinen, Gold und Smaragde

„Komm, wir suchen einen Schatz!“- das war das Motto der Stadtranderholung in den Osterferien 2018.

Aber…was ist überhaupt ein Schatz? Die Kiddies hatten sofort gute Ideen: Edelsteine! Gold! Smaragde! Juwelen! Diamanten! Und ganz wichtig: Auch andere liebe Menschen können wahre Schätze sein.

Da Schätze normalerweise ziemlich gut versteckt sind, muss man sie suchen. So führte die Gruppe eine uralte, streng geheime Schatzkarte auf eine abenteuerliche Reise, um das letzte „schwarze Gold“ von Duisburg zu finden. Die Teilnehmer trotzten dem nieseligen Wetter und kehrten glücklich mit ihrem Fund zurück.

Doch auch in Marxloh selbst sollte es einen lange verschollenen Goldschatz geben. Um ihn zu finden, mussten die Kiddies zeigen, dass echte Schatzsucher in ihnen stecken. Sie mussten schwierige Aufgaben und Rätsel lösen, um schließlich der geheimen Fährte folgen zu können, die sie schließlich zum „Goldschatz von Marxloh“ führte.

Auch die Teenie Gruppe war auf den Spuren des „schwarzen Goldes“ vom Ruhrgebiet. Es ging Untertage. Die dunklen Gänge waren nicht jedermanns Sache und das früher hier Menschen tagelang gearbeitet haben, war für viele unvorstellbar. Das Bergbau-Museum in Bochum bildete dazu die Kulisse. Natürlich wurde auch ein Besuch beim besten Club im Revier organisiert: Der MSV! Hier konnten die Teenies hinter die Kulissen schauen und wurden von Ennatz (Bernhard Dietz) umhergeführt.

Noch ganz aufgeregt von den spannenden Erlebnissen der Schatzsucher- Stadtrandwoche freuen sich alle schon jetzt auf die Sommerferien und die nächste Stadtranderholung!

Kontakt

Anika Dopatka (Leitung Freizeitbereich)
Tel.: 0203 280 999 -0
Mail: a.dopatka@lebenshilfe-duisburg.de

zurück zur Übersicht