Freiwilligendienst (FSJ, BFD) ab Sommer 2019

Wir suchen sozial engagierte, motivierte, junge Menschen

Junge Menschen, die Erfahrungen bei einem der größten Träger der sozialpädagogischen Behindertenhilfe im Sozialraum Duisburg sammeln möchten, haben bei der Lebenshilfe Duisburg die Chance, ein facettenreiches, praktisches Jahr zu absolvieren. Jährlich stehen nach den Sommerferien einige freie Stellen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und zwei Stelle im Bundesfreiwilligendienst (BFD) zur Verfügung. Der Einsatz erfolgt im Rahmen der Schulinklusion, im Freizeitbereich, der Tagespflege, in einigen Wohngruppen und in der Verwaltung (BFD).

Von dem Engagement profitieren gleichermaßen die Freiwilligen durch ein Zuwachs an Erfahrungen und Kompetenzen, als auch die Menschen mit Handicap durch die Realisierung von Teilhabechancen. Das FSJ kann nach der Pflichtschulzeit bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres geleistet werden. Das BFD hat keine Altersbeschränkung. Die Freiwilligen können beide Dienste im Zeitraum von sechs bis 18 Monaten erbringen. Die Helfer bekommen ein Taschengeld sowie Unterstützung bei Unterkunft und Verpflegung.

Eine spannende und abwechslungsreiche Einführungswoche bereitet die FSJ/BFD-Anwärter auf ihren Dienst vor. Während des Dienstes unterstützen und begleiten die Freiwilligen, Kinder und Jugendliche mit Handicap im Schul- oder Kindergartenalltag, in einer Heilpädagogischen Tagesgruppe für junge Menschen mit autistischen Verhaltensweisen, in einigen Wohngruppen sowie bei der Freizeitgestaltung, z.B. in verschiedenen Erlebnisgruppen und bei der inklusiven Ferienfreizeit. Dazu fallen die jeweils damit verbundenen bürokratischen Arbeiten an. Das BFD ist vorwiegend verwaltungstechnisch organisiert. Gleichwohl werden Aufgaben in der praxisorientierten Behindertenarbeit erledigt.

Interessante und passgenaue Bildungs- und Qualifizierungsangebote für die Freiwilligen ergänzen die praktische Arbeit. Insgesamt sind 25 Bildungstage zu durchlaufen. Während des Freiwilligenjahres stehen den jungen Mitarbeitern, Fachkräfte der Lebenshilfe pädagogisch zur Seite.

Am Ende des Dienstes erhalten Absolventen ein Zertifikat, welches an vielen Hochschulen und Einrichtungen als Praktikum anerkannt ist.

 

Kontakt:
Anika Dopatka
Tel.: 0203 738 584 96
Mail: a.dopatka@lebenshilfe-duisburg.de

 


zurück zur Übersicht