Familienfest der Lebenshilfe Duisburg

Über 1.000 Besucher und über 50 Mitarbeiter der Lebenshilfe feierten im Pulp.

Mittags gab es im Eventschloss „PULP“ kein Durchkommen mehr. Während die Kinder an verschiedenen Stationen Schwerter und Schilder basteln und sich schminken lassen konnten, löste auf der Bühne ein Highlight das andere ab.

Mit Seifenblasen und auf einem roten Teppich wurden die Familien empfangen. In mittelalterlicher Atmosphäre konnten die Kinder Hufeisen werfen, Kronen und Namensschilder basteln, Schwerter und Schilder bemalen. Hinter einem Vorhang wurden Märchen gesponnen und Draußen die Geschicklichkeit beim Steckenpferd-Parcours getestet. Die Kinder bekamen Ritterkostüme überreicht und konnten als Feen und Burggeister geschminkt werden und sich in den Kostümen fotografieren lassen.

Durch das bunte Bühnenprogramm führte Simon an der Heiden unterstützt durch den Gebärdendolmetscher Dominik Brunn. DJ Enzo legte Musik auf. Das Fest wurde offiziell durch Dagmar Frochte, Vorstandsvorsitzende des Lebenshilfe e.V. und Michael Reichelt, Geschäftsführer der Lebenshilfe Heilpädagogische Sozialdienste gGmbH eröffnet.

Bei den Aufführungen der Tanzgruppe „Swinging legs“ der Lebenshilfe Duisburg unter der Leitung von Caterina Taccia wippte jeder im Publikum zu den Zumba-Klängen mit. Die Theatergruppe „Blindflug“ der Lebenshilfe Oberhausen präsentierte Ausschnitte aus ihrem Repertoire, „Special Needs“, die Cheerleader der Werkstatt Duisburg und die Tanzgarde Duisburg heizten ordentlich die Stimmung an. Manche stolze Träne vergossen die Erwachsenen bei den Vorführungen der „kleinen Flitzer“, dem „Team Wundertanz“ und der Sportgruppe der Lebenshilfe Duisburg, wenn die KITA-Kinder der Lebenshilfe mit vollem Einsatz, hochkonzentriert und voller Freude auf die Bühne gingen und das Publikum verzauberten. Am Ende bekamen alle Akteure eine Urkunde überreicht.

Die Theatergruppe „Aihasissi“, unter der Regie von Rona Alida Nekes, feierte auf dem Familienfest Premiere mit ihrer Performance „Anfang, Ende und Zwischendurch“. Sinnliche Bilder, starke Schauspieler, tolle Kostüme und die Moral, dass einzig im Leben die Benutzung von Sonnencreme zählt. Lohn für die kreative Arbeit sind Einladungen zu weiteren Festivals.

Am Ende gab es stolze Kinder, entspannte Familien und die Lebenshilfe freute sich über die Spenden. Das Fest konnte nur durch die Unterstützung von Aktion Mensch und der Sparkasse Duisburg-Stiftung realisiert werden. Ein großer Dank geht an die Gemeinnützige Gesellschaft für Beschäftigungsförderung mbH. In vielen Stunden Arbeit wurden die zahlreichen Kostüme genäht sowie die Schwerter und Schilder gebaut.

Die Filmproduktion fokus media und der Fotograf Ralf Raßloff nahmen die entspannt fröhliche Stimmung in Bildern auf.

 

Kontakt:
Rona Nekes
Tel.: 0203 280 999 0
Mail: r.nekes@lebenshilfe-duisburg.de

zurück zur Übersicht